» Drucken

Everlast @ Sportagon

Was für Jack Demsey gut genug war... // Donnerstag, 27. März 2014

Es war 1917. Die spätere Boxlegende Jack Dempsey war mit seinen Handschuhen unzufrieden. Sie hielten kaum über 15 Runden eines harten Boxkampfes. Dempsey kontaktierte die Marke Everlast, welche seit 1910 Schwimmbekleidung herstellte. Seit dieser ersten Kooperation gilt Everlast in Manhattan als Die Adresse für herausragendes und funktionelles Box-Equipment.

Der Nimbus des Boxsportes ist bis heute ungebrochen. Er wurde besungen (durch Simon & Garfunkel in „The Boxer) und verfilmt (durch Clint Eastwood in „Million Dollar Baby“). Galt er früher auch als Ausdruck ultimativer Maskulinität - nicht umsonst schnürte sich auch Ernest Hemingway seine Everlast’s - basieren die heutigen Begehrlichkeiten vor allem auf der Tatsache, dass kaum in einem anderen Sport die Basis jeden Erfolgs die pure, harte und intensive Trainingsarbeit ist. Generationen von Normalos, welche zwar nie in einen Boxring gestiegen sind, welche aber sehr wohl der physischen Sinnlichkeit eines regelmässigen Boxtrainings gefolgt sind.

Wir schätzen uns glücklich, die Repräsentanz für Everlast in der Schweiz übernehmen zu dürfen. Dazu zählen neben dem klassischen, qualitativ hochwertigen Boxequipment auch adäquate Fitnesslinien für Damen und Herren. Sportagon unterstreicht damit das Bestreben, neben dem Kerngeschäft Unihockey eine weitere Nische im Schweizer Sportmarkt kompetent und kundenorientiert zu besetzen.

Einer der legendärsten Treffpunkte der Boxfreunde des Landes ist zweifellos der Boxkeller Bern, wo Gründer und Übervater Charly Bühler Legenden wie Fritz Chervet trimmte.

Selbstverständlich möchte Sportagon mit Everlast weitere zuverlässige und renommierte Partnerschaften etablieren. Darum schätzen wir uns glücklich, dass wir mit Charly Bühlers ehemaligem Boxkeller Bern, heute Boxen Bern, eine Kooperation eingehen dürfen.

www.everlasteurope.eu
www.sportagon.ch
www.boxen-bern.ch